Sturm im Traditionsschiffhafen?

  • Lieber Herr Kaiser,


    bleiben Sie standhaft! Ich wage als Anwohner am Sandtorhafen & Kenner der Nachbarn die Prognose, dass 99% der Anwohner sich sehr über den Hafen freuen. Niemand in meinem Umfeld hatte je ein Problem mit dem Anheizen der Dampfschiffe, Motorenlärm oder Wartezeiten an der Brücke usw. - Hafen bleibt eben Hafen.
    Und mit dem eigenen Boot vor Ort habe ich den Sommer 2012 oft vom Schiff aus miterlebt – in einem der ruhigsten Häfen, den man sich in einer Metropole vorstellen kann.
    Es gibt viele mehr, die hinter dem Hafen stehen, als sich das denken mögen.

  • Es steht ja schon in dem Artikel, dass es sich gewöhnlich um immer den gleichen Anwohner handelt.
    Aber der scheint von der Sorte zu sein, die auch neben einen Kindergarten ziehen und dann anfangen gegen Kinderlärm zu klagen.


    PS: ich habe mal den Titel geändert. Es handelt sich um den Traditionsschiffhafen, nicht um einen Museumshafen (das wäre der in Övelgönne).