Geschäftsaufgaben 2013...

  • ....mal etwas Positives.... im ehemaligen Weinspeicher (Am Kaiserkai) eröffnet demnächst ein indisches Restaurant.
    Darüber freue ich mich, denn indisches Essen mag ich unheimlich gern.
    Hoffe, dass die Betreiber ein glückliches Händchen haben, aber wenn sie es ähnlich anstellen wie das Tai Tan, welches ja sehr gut läuft, dann dürfte es hoffentlich gelingen. Viel Erfolg!!!

  • Danke für den Tipp. Wann genau der Inder aufmacht, weißt Du nicht. Oder?
    Halt uns mal auf dem Laufenden, dass würden wir auch gerne mal testen.


    Der Salat-Saft-Laden neben Edeka wird sich - so wie es aussieht - nicht lange halten. Ist immer leer. Passt vom Konzept ja auch nicht wirklich. Einer Edelcurrybude oder einem Imbiss hätten Sie da die Bude eingerannt.

  • ....die neue "Salat-Bar" Am Kaiserkai (ehemals Miss Sophie) ist ein echter Tipp. Super lecker, grosse Portionen, Suppen, Nachtisch... auch für Vegetarier etwas dabei.
    Mittags etwas Gedränge, aber wenn 2 Leute bedienen, dann klappt es einigermassen zügig.
    HINGEHEN!

  • Seid 25.8 scheint das La Baracca pleite zu sein.
    Da hängt ein Schild "Wegen Betriebsruhe geschlossen".


    ?(

    Ich hatte die Frage ja in diesem Thread aufgeworfen. Allerdings steht da ja offenkundig nicht "Betriebsaufgabe", sondern "nur" was von "Betriebsruhe" und eine solche ist lt. Wikipedia definiert als: "alle Zeiten, zu denen aus gesetzlichen, tariflichen oder innerbetrieblichen Gründen im ganzen oder in Teilen des Betriebes nicht gearbeitet wird." Es gab ja schon mehrfach Zeiten, wo's im Baracca nur eine "eingeschränkte" Karte gab und dann z.B. nur Salate und Pasta, weil "der Koch krank geworden" war. Vielleicht jetzt auch irgendwelche Probleme mit Krankenstand oder anderer Natur, welche eine Fortführung momentan verhindern, aber noch keine finale Aufgabe bedeuten. Zumindest ist im Gegensatz zu Etage Eins ja noch nichts in den Medien zu finden. Aber eben auch nichts (mehr) auf der Baracca-Webseite. Vielleicht auch Weiterbetrieb unter anderem Namen außerhalb des Franchises wie beim "Ex-KanAsia" Mangustin.

  • Das LaBaracca ist in der Tat seit 2. Wochen geschlossen und es handelt sich leider um eine Geschäftsaufgabe. Ein neuer Bezug der Fläche ist aber auf einem guten Weg.

  • Das LaBaracca ist in der Tat seit 2. Wochen geschlossen und es handelt sich leider um eine Geschäftsaufgabe. Ein neuer Bezug der Fläche ist aber auf einem guten Weg.

    Das mit dem "guten Weg" hätte aber ggf. mal jemand den Kollegen von der Welt oder dem Hamburger Abendblatt erzählen sollen, die heute dann ja nun "offiziell" die Insolvenz des La Baracca verkünden und damit gleichzeitig einen Abgesang auf den gesamten Einzelhandel im ÜSQ und der HafenCity. X(

  • Gibts schon was neues zum Nachfolger von La Baracca? Ich kann mir an der Stelle und in der Größe ja am besten einen Vapiano vorstellen. Der würde durch das Mittagsgeschäft wahrscheinlich schon seinen Schnitt machen und wäre auch Abends eine Anlaufstelle für einfaches, gutes Essen mit gutem Wein zu normalen Preisen.


    Außerdem fehlt definitiv eine Imbissbude (neben den vielen Bäckern), die auch abends und am Wochenende offen hat. Es gibt doch auch schon diese Fischbrötchenbude, die mich allerdings qualitätsmäßig nicht anspricht. Auch der Burger Food Truck läuft augenscheinlich gut (The Big Balmy).


    Dieser Zwang zu neuen und originellen Konzepten ist meiner Meinung nach am Bedarf vorbeigedacht, so toll sich das auch erstmal anhören mag. Dadurch sind viele Konzepte nicht zuende gedacht oder mit zuwenig Fachkenntnis umgesetzt und man kommt sich ein bisschen vor, wie in einem Versuchslabor.


    Zum Thema Dreck: Draußen im Gastro-Bereich am Unilverhaus wurde auch schon lange nicht mehr sauber gemacht. Bei der exponierten Lage sollte das eigentlich verpflichtend sein.

  • Moin!


    die Webseite vom India House im Kaiserkai geht jetzt auf eine Strato-Wartungsseite. Gibt's die noch oder haben die im Zuge des Brückenbaus aufgegeben? Auf der "inoffiziellen" Facebook-Seite war noch jemand am 02.04. "vor Ort" - kann also noch nicht so lange sein...

  • Auch das Geschäft der "Sportperle" am Beginn des Überseeboulevards steht nun leer.


    An der Tür hängt ein Zettel "Sommerpause" und auf Facebook heißt es vieldeutig: "Wir machen mal ne Sommerpause und sind auf der Suche nach einer neuen Fläche. Ab Oktober geht's weiter!"


    Hoffen wir, dass die "neue Fläche" weiterhin in der Hafencity liegt...

  • Moin!


    die Webseite vom India House im Kaiserkai geht jetzt auf eine Strato-Wartungsseite. Gibt's die noch oder haben die im Zuge des Brückenbaus aufgegeben? Auf der "inoffiziellen" Facebook-Seite war noch jemand am 02.04. "vor Ort" - kann also noch nicht so lange sein...

    Bin da vorhin vorbei gekommen, habe aber nicht genauer nachgesehen. Es standen aber die Aussenmöbel noch da und wirklich geschlossen sah es auch nicht aus. Wobei das ja bei den getönten Scheiben immer schwer abzuschätzen ist.

  • http://www.yelp.de/biz/orocola…to-e-caff%C3%A8-hamburg-2



    DER EINGANG BEFINDET SICH NUN IN DER OSAKA-ALLEE


    ÖFFNUNGSZEITEN 11 BIS 20 UHR


    QUELLE: http://www.yelp.de



    Neueröffnung unter dem Namen "Oro Gelato Eismanufaktur"!


    Ich war bei strahlendem Sonnenschein auf meinem Weg durch die Hafencity und sah plötzlich einen Eisladen, der mir noch nie aufgefallen war.
    Es sah aus, als würde das Geschäft gerade aufmachen. Also Fahrrad abgestellt und rein da. Auf meine Frage, ob schon geöffnet sein, kam ein überraschtes "ähem, ja warum nicht."
    Auf Nachfrage erzählte mir der Chef des Ladens, dass noch nicht alles da sei (z.B. der Eiswaffelhalter) Sie aber gerade die letzten Handgriffe täten und dann alles für die Eröffnung bereit sei.
    Somit war es nicht das "morgentliche Aufschließen", sondern das erste Öffnen der Tore einer neuen Eisdiele. Großartig! Ich liebe eis und es schmeichelt mit Kunde Nummer ein gewesen zu sein.


    Der Laden ist recht klein, hat aber eigene Eismaschinen und produziert selbst. In Wandsbek und Bramfeld gibt es wohl noch weitere Filialen.


    Besonder gefällt mir, dass hier auf qualitativ hochwertige Zutaten und verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln geachtet wird.


    Alle waren nett zu mir und das Eis hat she gut geschmeckt! Ich hatte Zitrone-Basilikum, Bacio (Schoko-Nuss) und Pistazie. Es ist fast gewöhnungsbedürftig ein Eis zu essen, was nicht nur durch unmengen Sahne gut schmeckt, sondern sahnig pistazig daherkommt und man einen wirklich feinen, natürlichen Pastaziegeschmack erschlecken kann.


    Auch wenn der Laden noch gar nicht geöffnet hatte, gebe ich gern fünf Sterne. Es war alles super und eine tolle Stimmung.
    Aber nicht drauf ausruhen, ich werde regelmäßig in selbstlosen Eigenversuchen Euer Eis testen :-)

  • Bin da vorhin vorbei gekommen, habe aber nicht genauer nachgesehen. Es standen aber die Aussenmöbel noch da und wirklich geschlossen sah es auch nicht aus. Wobei das ja bei den getönten Scheiben immer schwer abzuschätzen ist.


    Bin da vorhin vorbei gekommen, habe aber nicht genauer nachgesehen. Es standen aber die Aussenmöbel noch da und wirklich geschlossen sah es auch nicht aus. Wobei das ja bei den getönten Scheiben immer schwer abzuschätzen ist.


    Der Inder hat geöffnet.


    Hier sieht man einen der Baufehler, den den Architektens ehr oft begehen, weil sie keine Erfahrung besitzen udn nicht nachdenken udn eben "nur" Architekten sind: in den EG-Flächen sind viele Flächen bei der Verglasung mit einem weit zu hoch ausgeführten Tönungsgrad verglast. Man sieht von aussen nicht in die Flächen, ist ist nur eine lichtintensive Bewerbung möglich - was aber nicht immer Teil des Konzeptes sein kann. Viele Beispiele dazu sieht man am Kaiserkaiu, wenn man sich die Ausführung kritisch anschaut.