Strandkai Quartier in der Hafencity wächst.

  • Einfach Spitze: Der Strandkai hat nicht nur einen herausragenden Einfluss auf die südliche, von den Elbbrücken und vom Grasbrook einsehbare Stadtsilhouette Hamburgs. [Blocked Image: https://www.hafennews.de/wp-co…/06/900_01_08_08_0972.jpg]Hamburg, Hafen, Entstehung der Hafencity im July 2005 . ImageNo.900_01_08_08_0972 [Blocked Image: https://www.hafennews.de/wp-co…/06/900_01_08_08_1633.jpg]Hamburg. Hafen, Hafencity , Strandkai . ImageNo.900_01_08_08_1633

    Auch von den Landungsbrücken aus markiert er gemeinsam mit der Elbphilharmonie das unverwechselbare Gesicht der HafenCity zur Elbe. Grundstruktur des nach einem städtebaulichen Entwurf vom Hamburger Architekturbüro Böge Lindner K2 entstehenden Quartiers ist eine Blockrandbebauung und sechs ergänzende 55 bis 60 m hohe Wohngebäude sowie ein ebenso hoher Büroturm am Wasser. [Blocked Image: https://www.hafennews.de/wp-co…6/900_01_08_09_0685-1.jpg]ImageNo.900_01_08_09_0685

    In die sechs- bis siebengeschossigen Blocktypologien sind entweder mehrere Turmaufsätze sowie Einzeltürme integriert oder sie werden freistehend gebaut. Die Gebäude gewähren je nach Lage spektakuläre Ausblicke über die Elbe, den Hafen, auf die Elbphilharmonie, den Grasbrookhafen sowie die innere Stadt. Während im südöstlichen Bereich des Quartiers gegenüber vom Kreuzfahrtterminal an der Elbe Büroflächen für moderne Dienstleistungen überwiegen, entstehen Wohnungen mehrheitlich am Grasbrookpark sowie auf der (bis auf die Warftgeschosse) sogar exklusiv für Wohnnutzung reservierten exponierten Kaizunge.

    Auf dem westlich vom ehemaligen Unilever-Haus, exponiert auf der Spitze des Strandkais gelegenen Areal, werden derzeit insgesamt fast 500 Wohneinheiten gebaut, darunter viele Genossenschafts- und mietpreisgedämpfte Wohnungen. Es entstehen Blockrandtypologien nach Entwurf von Léon Wohlhage Wernik (Berlin), LRW Architekten und Stadtplaner (Hamburg) und BE Berlin sowie zwei von Ingenhoven Architects (Düsseldorf) und Hadi Teherani (Hamburg) entworfene Wohntürme, die mit ca. 60 m der Höhe des Marco-Polo-Towers entsprechen.

    © SylentPressAerialpics / HanseaticHelicopter Service / All rights reserved.

    Quelle: https://www.hafennews.de/strandkai-quartier/