k&k Kaffeehaus, Am Kaiserkai

  • Das Kaffeehaus ist eine echte Bereicherung für die Hafencity. Die ausgesuchte Innenarchitektur ist bestechend. Der Service charmant und herzlich. Der Kuchen excellent, die Weine hervorragend und was erstaunlich ist alles zu günstigen Preisen wie ich es zu mindestens beim Wein in Hamburg bislang nicht kennenlernte. Also Besuch lohnt sich.

  • Bereicherung stimmt!


    Allerdings bei allem Wohlwollen: Der zarghafte erste Test dort Kuchen zu kaufen war eine kleine Enttäuschung.


    Wiener Kaffeehaus steht für mich für Qualität und Frische. Für den Kaffee und die Vielfalt wird Werbung gemacht. Der Kuchen soll frisch sein.... so steht es in der Vorstellung von HafenCity-News.


    Irrtum (für zwei Sorten)!
    Die Sachertorte entpupte sich als eine Art Schokokuchen (dafür war er ok) und die Himberquarktorte als noch 20% gefrohrener Schöller-Fertigtorte (belangloser Geschmack).
    Soweit wäre es ok, dafür aber zu teuer und passt nicht so recht in den angekündigten Qualitätsanspruch. Da liegt Heli eindeutig noch weit vorne.


    Ich vermute einmal, dass ist der ersten Woche nach der Eröffnung geschuldet - zumindest hoffe ich das mal, denn es wäre wiklich schade, wenn ein so netter Laden sich durch "Fertigprodukte" disqualifiziert, oder besser gesagt: "Mehr Schein als Sein" anbietet. BITTE NICHT! Turi&Showläden haben wir genung.


    Freue mich auf einen neuen Test.


    Michael

  • Vielleicht findet die mangelhafte Qualität beim Kuchen ihre Ursache in der Tatsache, dass ein gewisser Wirt zur Hälfte an dem Laden beteiligt sein soll. Gemeint ist der Tiefkühlkönig mit Blick auf den mittigen Strandkai....

  • Leute - setzt doch keine Gerüchte ins Forum! Bevor ihr hier irgendetwas kritisiert - besucht das wirklich gelungene Lokal persönlich und macht Euch ein Bild!


    K. u. K. steht für "Klein und Kaiserlich" - Ähnlichkeiten sind rein zufällig... Ich kenne Frau Motsch (die Inhaberin) persönlich und sie steht mit Herzblut, Engagement und typisch Österreichischem Charme hinter ihrem Projekt. Das Team ist auch sehr ordentlich. Frau Motsch ist für eventuelle Kritik und Anregungen bestimmt dankbar.


    Außer wirklich gutem Kaffee und typisch Österreichischem Kuchen (tatsächlich zugeliefert ... auch den Lieferanten kann man wechseln), gibt es auch kleine, leckere Mittagssnacks und Abends Wein und Obstler.


    Also - bitte fairplay :)

  • Ich bin ja wirklich ein kritischer Mensch bezüglich guter Küche, aber der Kuchen (Apfelkuchen) war hervorragend (wird zugeliefert, aber dies ist nicht negativ solange die Qualität stimmt) und der Rotwein (Zweigelt) sehr gut und günstig. Also testet noch mal, wahrscheinlich haben die kritischen Stimmen anfängliche Schwierigkeiten erlebt.

  • Es gibt Kaiser(s) und Kaiser. Letzterer verdient den Namen zu Recht - Service und Angebot waren einwandfrei. Und bei den Öffnungszeiten wird noch nachgebessert. Schließe mich also zu 100 % an: Eine echte Bereicherung.

  • Kann mich dem Lob auch nur anschließen: Rosemarie Motsch steckt all ihr Herzblut in das Cafe, und ich bin sicher, dass sie hier keine faulen Kompromisse an der Qualität eingeht, egal ob im kulinarischen oder im Service-Sinn....Bisher kann ich nur sagen: weiter so! Ich drücke die Daumen, dass es ein toller Erfolg und die Ausgehkultur im Viertel weiter bereichern wird!


    Bernd

  • Der Kaffee ist toll, der Kuchen ebenso. Die Athmosphäre und Freundlichkeit des Personals vorbildlich.


    Das Frühstück gibts ganztägig, ist dann aber gerademal gut. Nicht so fürchterlich üppig und vielfältig, dafür dann wiederum auch nicht gerade hinterhergeworfen.