Zuständigkeit Am Kaiserkai

  • Heute morgen habe ich erfahren, dass der Kaiserkai noch nicht öffentlich gewidmet wurde. Wunder....
    Dachte, das wäre bereits passiert im letzten Herbst.


    Als ich heute morgen die Wache 14 anrief, weil irgendsoein Depp unsere Tiefgaragenzufahrt zugeparkt hatte, meinten die: Ne, da sind wir noch nicht zuständig. In so einem Fall kämen sie aber trotzdem vorbei.
    Letzte Woche war auch wieder der Sicherheitsdienst hier und hat Wildparker angesprochen. Sind die jetzt wieder hier im Einsatz?


    Wer ist denn eigentlich zuständig für die Straße? Hat der Bezirk Mitte jetzt übernommen, oder noch nicht?


    Gruß Hafenhaase

  • Der Bezirk Mitte hat noch nicht übernommen - ob das jemals etwas wird, frage ich mich...
    Wir hatten in letzter Zeit diverse Beschwerden wegen der Falschparker, die HC bemüht sich und ab und zu kommt der Ordnungsdienst (Securitas) vorbei - so wirklich hilft das aber nicht, weil sie nicht konsequent abschleppen.
    Ein dauerhaftes Ärgernis!
    Gruß Petra

  • Nur Zur Info.


    Ich hatte im März offizell eine EMail an unserer Innensenator (jetziger Bürgermeister) geschrieben, um eine Klärung gebeten. Zudem hatte ich die entsprechende Behörden (Hamburg -Mitte, Polizei..) in Kopie genommen. Nach 2 Monate hatte ich mal nachgefragt, da ich von niemanden eine Antwort bekam. Ein Ansprechspartner bei der Polizei war darüber sehr erstaunt. Er hatte mir die Info gegeben (natürlich nicht schriftlich), dass meine Anfrage wohl einen kleinen Ausschuss beschäftigt hatte und dabei herauskam, dass die Wirtschaftsbehörde einer Widmung unserer Straße sich entgegenstellte (Gründe? wegen den Kosten?). Er hatte mir noch einen Ansprechspartner genannt. Aber ich werde da nicht mehr Nachfragen, weil es nichts bringt (bekomme noch nicht mal eine Antwort) und weil das Beamte und Behörden unter sich ausmachen - am besten ohne die Öffentlichkeit bzw. die Anwohner. Und die HC GmbH sitzt mittendrin und ver... X( uns Anwohner weiterhin (Veranstalltungsplanung , Verkehr, Straßensperrung, nächtlicher Lärm, Bagger , Notausstieg, Müll .......). Die wussten ja immer nie von etwas, wofür sich denn hinterher immer entschuldigen.
    Ich hatte schon mal im Spass gesagt, ich stellen meine Auto einfach mal quer auf die Fahrbahn/Straße ab - denn es interessiert ja keinen und Konsequenzen habe ich auch nicht zufürchten. ;)
    Lieben Grüss
    Sebastian

  • Habe mal vor 5 Wochen die HC GmbH per Mail angeschrieben. Thema war Widmung, Verkehr etc. Nun dürfen sie mal raten ob es eine Antwort gab.......Natuerlich KEINE !
    Ist schon sehr traurig ! X(

  • Gestern sah ich das erste angedrohte Knöllchen an einem Auto, darin wurde aufmerksam gemacht, daß der Kaiserkai seit 13.8. umgewidmet wurde und die Schonfrist für Falschparker abläuft. Hoffentlich ist dies bald der Fall. :)

  • Weiß jemand von Euch/Ihnen wie die Knöllchen etc Handhabung am Tage ist ? Sehe nur den bewährten - chaotischen - Zustand am späten Nachmittag und am WE. Bis jetzt ist da wohl noch keiner vom "Amt" aktiv - oder ??? ?(

  • Ich sehe inzwischen relativ regelmäßig einen schicken Polizisten ....


    der aber nicht wirklich aktiv wird, sondern in der Regel mit den Fußgängern am Eingang des Kaiserkai tratscht .. ;)


    Die Parksituation hat sich nach meinem Empfinden nicht wesentlich geändert, allerdings kann man im Vorbeifahren auch keine Neuerung in Form von Knöllchen erkennen, die daran etwas ändern könnte ?(

  • Nach der Widmung des Kaiserkais ist es schlechter geworden als zuvor.
    Die Stadt/Polizei scheint daran auch nichts ändern zu wollen.
    Bedenklich finde ich jedoch, dass nicht nur die Straße komplett auch im absoluten Halteverbot, die Behindertenparklätze und Bürgersteige flächendeckend zugeparkt werden sondern ebenfalls die Feuerwehrzufahrten.
    Ein Notarztwagen kann sich dann ja immer noch mitten auf die Straße stellen; wenn jedoch (was hoffentlich nicht passiert) ein Brand ausbrechen sollte, kann ein Löschfahrzeug das Haus bestimmt nicht anfahren.
    Habe bereits diverse Male bei unserer Wache darauf hingewiesen, aber tätig geworden sind sie nicht.

  • @ Neu-Elb und Petra
    Danke für die Info - so wie befürchtet. Ich denke es ändert sich erst und vielleicht etwas wenn - analog zum Sandtorkai - die Parkuhren aufgestellt sind. Dann kommen die Jungs eventuell aus den Puschen..... :cursing:

  • @ Neu-Elb und Petra
    Danke für die Info - so wie befürchtet. Ich denke es ändert sich erst und vielleicht etwas wenn - analog zum Sandtorkai - die Parkuhren aufgestellt sind. Dann kommen die Jungs eventuell aus den Puschen..... :cursing:

    ..........heute habe ich Zettel an den Auto, die ja wie immer vor dem Oval stehen gesehen. Konnte aber nicht feststellen, ob von der HafenCity GmbH (die wohl gar keine Zettel mehr verteilen dürfen.....) oder Polizei.
    Zum Thema Parkuhren: damit´s hilft, müßten sie wohl auch auf den Gehwegen aufgestellt werden,
    aber dann tut´s ja auch den Nachbarn weh. :D
    Schönen Freitag noch wünscht
    hafenliebe

  • Da muss ich auch noch mal einhaken.


    Die Kreativität der Falschparker ist wirklich enorm. So werden nicht nur Feuerwehrzufahrten zu Parkrampen, sondern auch die Baumpflanzflächen (ich nenne hier nur mal das Thema Umweltschutz). Eine andere Variante ist das X-Parking, bei dem die Parkbuchten nur als "Einfahrten" zum Querparken auf den Bürgersteigen genutzt werden. Alles in allem das wilde Bild, das jeder kennt.


    Manchmal nicht schön, manchmal lästig, manchmal gefährlich, immer unkontrolliert .... :wacko:


    S'grüßt der


    Neu-Elb

  • Hafenliebe hat recht: Zumindest vor KK 27 - in der Parkbucht mit eingeschränktem Halteverbot gibt es echte Knöllchen bei 2 von 3 Autos ! Es liegt nahe, das die Papiere bei den anderen Autos die mitten im absoluten Halteverbot standen, ebenfalls "echt" sind. Schaun' mer mal wie es weitergeht......

  • Es gab zunächst (eine Woche nach der Widmung glaube ich) eine Art 'Übergangsknöllchen', auf dem darauf hingewiesen wurde, dass die Strasse seit dem 13.8. gewidmet ist und dass Falschparken jetzt Knöllchen nach sich zieht (sinngemäß). Inzwischen sind die Strafzettel, die dort verteilt werden 'echt'.

  • Es gab zunächst (eine Woche nach der Widmung glaube ich) eine Art 'Übergangsknöllchen', auf dem darauf hingewiesen wurde, dass die Strasse seit dem 13.8. gewidmet ist und dass Falschparken jetzt Knöllchen nach sich zieht (sinngemäß). Inzwischen sind die Strafzettel, die dort verteilt werden 'echt'.

    ....oh wie schön. Wer so ein Knöllchen ergattert, sollte es aufbewahren - das wird sicher mal Seltenheitswert bekommen.....Wenn es das so sehe auf dem Kaiserkai, hat die Polizei wohl nicht so viele davon... 8)
    Viele Grüße
    Hafenliebe

  • :D :D :D .... strike !


    Inzwischen ist tagsüber Slalom-Kurs angesagt (wer korrdiniert eigentlich die ganzen Handwerker-Sprinter so konsequent ?), ab Abends dann das einseitige Vorbeiklemmen an einer komplett durchgeparkten Falschparkerreihe ... und das IN der Woche.


    Gewidmet, Zuständigkeit, Forget It !


    Die Polizei wird erst dann wieder auflaufen, wenn Sie bei der nächsten Veranstaltung die Anlieger davon abhalten soll zu Ihren Wohnungen zu gelangen. Aber darauf ist Verlaß ! :)

  • Mich würde interessieren, wie viele Anwohner hier protestieren würden, wenn abgeschleppt würde, oder wenn es Knöllchen gäbe.
    Denn nicht nur Abends gehört ein großer Teil der hier parkenden Wagen Anwohnern, die zum Teil einfach zu faul sind (Entschuldigung für den Ausdruck) in die Tiefgarage zu fahren. Ich bin sicher nicht die Einzige, die immer wieder die gleichen Wagen beobachtet, die falsch parken und deren Fahrer dann aussteigen und im möglichst nächstgelegenen Wohnhaus verschwinden.
    Ich weiß, einige haben keinen Tiefgaragenstellplatz (z.B. der Wagen ist zu schwer/groß für die verfügbaren Parksysteme, oder es war keiner frei und man steht auf der Warteliste). Trotzdem ist das kein Grund fürs Falschparken.
    Die Handwerker müssen den Handwerkerparkplatz am Cruise Center immer dann räumen, wenn dort ein Kreuzfahrtschiff liegt und sind gezwungen sich umliegend etwas zu suchen für die Tage. Bei anderen Handwerkern ist das auch eine Sache des Hinweises durch den Auftraggeber. Nachfragen, wo der Handwerker steht und dann mitteilen wo denn das nächste Parkhaus ist (und vielleicht auch anbieten die Parkgebühren zu übernehmen?).
    Alles Andere wird sich wohl erst regeln, wenn die Parkraumbewirtschaftung begonnen hat . Ich hoffe jedenfalls, dass die Leute, die vor Parkverbotsschildern parken und meinen das wäre in Ordnung, die geistige Leistung bringen und verstehen, dass es sicher verboten ist auf der Strasse zu parken, wenn das Parken auf den Parkplätzen daneben Gebühren kostet.

  • Nun...auf so viel geistige Leistung würde ich nicht hoffen...
    Im Kaiserkai sind alle 10 Meter (gefühlt) schöne saubere Halteverbotsschilder - aber wo kein Abschleppen, da keine Einsicht.
    Es nervt jedenfalls ohne Ende. Vielleicht sollten alle Anwohner sich einmal zusammentun und die Mönckebergstraße zuparken - ob dann etwas passiert?

  • Moin Zusammen,
    mit Entsetzen habe ich gesehen, daß alle Einfahrtsbeschränkungen in den Kaiserkai entfernt worden sind. Nun werden alle Laster zur Elbphilharmonie von Osten her durchfahren dürfen, wie auch alle Touristenbusse - wobei wohl einige in der Umfahrt Notausstieg hängen bleiben werden. Ja, es wird immer schöner hier wohnen zu dürfen...... :cursing: :cursing: :cursing:
    Viele Grüße
    hafenliebe