Posts by hafenliebe

    Wenn es schon eine Dresscode-Regelungfür die Hafencity gibt,
    dann frage ich mich warum nicht kontrollniert wird ?
    Vor dem Liefereingang des "Carls" ist der Fußweg so verschmutzt mit Fett und anderen Dreck,
    wahrscheinlich aus der Küche,
    dass dieses Dreck nicht einmal beseitigt wird !!! ?(

    Danke, dass mal einer sagt, ich habe jedesmal das Gefühl, ich bekomme Herpes, wenn ich vorbeigehe. Das rauchende Personal vor der Tür sieht auch ein bißchen schmuddelig aus - sehr unappetitlich. Als Nachbar gehe ich deswegen nicht hin.....vermutlich schade. Bei anderen Lokalen sieht man den Dreck nicht (weil die Türen nach hinten liegen) und ist deshalb vielleicht nicht so entsetzt.Man hat bedenken,ob man vor deren Tür kleben bleiben könnte.


    Wenn es schon eine Dresscode-Regelungfür die Hafencity gibt,
    dann frage ich mich warum nicht kontrollniert wird ?
    Vor dem Liefereingang des "Carls" ist der Fußweg so verschmutzt mit Fett und anderen Dreck,
    wahrscheinlich aus der Küche,
    dass dieses Dreck nicht einmal beseitigt wird !!! ?(

    Moin,
    alle Betroffenen haben mein ganzes Mitgefühl. Ich hoffe, dass wir nicht auch Opfer werden.
    Ich muß allerdings auch feststellen, daß in ganz vielen Häusern ungesetzlicher Weise Ferienwohnungen vermietet werden. Als Einbrecher hat man leichtes Spiel einige Tage in einem Haus zu wohnen ohne aufzufallen und alle Gegebenheiten und evtl. Gewohnheiten auszuspionieren. Wir werden dauernd von fremden Personen in der Tiefgarage angesprochen, die einen bestimmten Zugang in die Häuser suchen. Möglicherweise erklären wir auch nicht erbetenen Gästen die Gelegenheiten im Haus. Nun ist natürlich nicht jeder Feriengast anschließend ein Verbrecher, das ist klar, aber diese Gäste legen sicher nicht die gleiche Aufmerkungsamkeit an den Tag wie Bewohner und schließen alles schön wieder ab und machen nicht die Haustür auf, wenn es klingelt.
    Allein die Martha-Stiftung vermietet über Booking.com sechs der Appartements - als Bewohner der Anlage würde ich das nicht sol toll finden.
    https://www.airbnb.de/s/Hamburg--Deutschland?neighborhoods[]=HafenCity
    auch hier kann man sehr schöne Appartemens finden. Also, wir sprechen jedenfalls die entsprechenden Vermieter an und erwarten, dass die Vermietung aufhört. Dies ist allerdings nur ein kleiner Baustein zur eigenen Sicherheit.
    Ich gehe jetzt jedenfalls noch aufmerksamer durch das Haus und unsere Straßen und bedanke mich bei denen, die das Thema ins Forum gestellt haben
    Bis dann
    Hafenliebe

    moin,
    eyu2008 hat Recht mit den Bemerkungen zu Günter Elste. Seine (Elstes) Aussagen haben mich auch sehr gewundert, denn die U-Bahn sollte ja eigentlich schon im Herbst 2011 fahren. Ein Jahr später ist ja nicht so wild....... Offensichtlich kennt Elste die eigenen Hochbahn-Anliegermitteilungen auch nicht.
    Ich habe sie gesammelt und siehe da, in einer Mitteilung im September 2008 (nachdem der Notausstieg verlegt wurde) heißt an uns wörtlich:
    "Die Baustelle für den Notausstieg wird im September 2010" verschwinden und die Straße endgültig hergestellt". Ja hallo, träume ich? Das ist für Jeden, der hier wohnt oder öfter zu Besuch kommt der Lacher seit Baubeginn der HafenCity. Alle Häuser bis einschl. Überseequartier sind fertig - obwohl viel später begonnen - und der Notausstieg ist immer noch nicht fertig. Wir Anlieger werden in Mails von der Hochbahn als "die sensiblen Anwohner am Kaiserkai" gewertet ........ich rege mich nicht mehr auf, das schadet der Gesundheit. Aber manchmal frage ich mich doch schon, warum wir so viel Mißachtung ertragen müssen oder ist es inzwischen böswillig? Seit Ende April dürfen wir z.B. nicht mehr nach links aus der Garage in den Kaiserkai fahren - kein Mensch kann das verstehen. Schikane?
    Man muß ja auch mal daran denken, daß hier nicht nur die "sensiblen Anwohner" leben und schlafen, sondern auch viele in den angrenzenden Häusern arbeiten.
    So, genug "geweint", nun freuen wir uns auf die Straßenbaumaßnahmen mitten im Sommer, sicher auch die Nachbarn, die mal draußen sitzen wollen, ob nun im Restaurant oder auf dem Balkon - es ist ja erst der fünfte Sommer mit Notausstieg-Baustelle vor der Tür für uns hier.


    Schönen Sommer wünsche ich trotzdem (ehrlich)
    Hafenliebe



    HalloKilly 2009,
    die Karte wird vom Unilever nicht zugeschickt, die mußt Du irgendwann an deren Kasse abholen.
    Gruß
    Hafenliebe


    PS. Ich habe gehört, daß der EDEKA-Markt von Jürgen Struwe (Hanseviertel, Rathaus usw) geführt werden soll. Wenn das richtig ist, bekommen wir ja ein sehr gutes Angebot an Waren

    Ja, ja, ich bin nun auch bei den "Genervten".
    Die Beachvolleyballkulisse ist auch nur etwas ganz taube Ohren und große Freaks des urbanen Lebens.
    Einen Tag lang ist ok, aber nun schon der zweite Tag und noch keine Ende
    Samstag 09.00 bis 20.00 Uhr: Hauptfeld Männer
    Sonntag 09.00 Uhr: Fortsetzung Hauptfeld Männer
    Sonntag 14.30 Uhr: Spiel um Platz Drei Männer
    Sonntag 15.30 Uhr: Finale Männer


    wieso brauchen eigentlich die Männer so eine extreme Anfeuerungslautstärke - die sind doch sonst nicht so.......


    Wahrscheinlich geht das auch eine Nummer leiser, ohne die Veranstaltung darunter leiden zu lassen. Aber die Leute, die nach Süden raus wohnen haben es wahrscheinlich nicht besser verdient...
    Sorry, aber ich bin gerade ziemlich angefressen
    Bis morgen bei geschlossenen Fenstern :cursing: :cursing: :cursing:
    Hafenliebe


    PS: und dann würde ich gern von Ralle wissen, welcher Bus denn am Wochenende alle 4 min vom Dalmannkai fährt, da ich die Info total gut finde, weil ich dachte, da fährt einer nur viel seltener : Ralle:" Die Musik war selten lauter als 70dB, während ein haltender Bus "Am
    Dalmannkai" alle 4 Minuten 80 dB verursacht, auch am Wochenende."

    lieber Michael,
    die "verbrannte Ansprechpartnerin" ist immer noch unsere liebe Frau Brandl, die hat nur geheiratet (jetzt Weihgold) und der Umgang mit uns hat offensichtlich zur Beförderung zur stellv. Pressesprecherin geführt. So macht man Karriere......
    Wir werden sicher nie ernstgenommen. Vielleicht hätten wir Frau Weihgold zur Hochzeit ein Kuschelwochenende am Notausstieg schenken sollen.
    Liebe Grüße vom "Notausstieg"
    Hafenliebe :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

    ja, die Beschilderung hat schon was.


    Da die Durchfahrt für Autos nicht mehr verboten ist, hat man jetzt beim Carls und vor dem Weinspeicher B Schilder aufgestellt, die Fußgängern den Durchgang verbieten. Ich finde, das ist eine prima Lösung........ :thumbsup:
    Nun werden wir alle immer schön mit dem Auto fahren müssen und natürlich unter den Parkverbotsschildern parken, um in ein Geschäft zu gehen. Schade ist nur, daß man dann keine Nachbarn mehr trifft. Andererseits kann man sich auch nett im Stau von Auto zu Auto unterhalten. Im Moment wundere ich mich über mich selbst, daß ich so gelassen bin - wir haben wohl schon zu viel ertragen. Das Bauamt hat zumindest eine Überprügung zugesagt. Na, denn......
    Bis dann
    Hafenliebe

    Moin Zusammen,
    mit Entsetzen habe ich gesehen, daß alle Einfahrtsbeschränkungen in den Kaiserkai entfernt worden sind. Nun werden alle Laster zur Elbphilharmonie von Osten her durchfahren dürfen, wie auch alle Touristenbusse - wobei wohl einige in der Umfahrt Notausstieg hängen bleiben werden. Ja, es wird immer schöner hier wohnen zu dürfen...... :cursing: :cursing: :cursing:
    Viele Grüße
    hafenliebe

    Hallo,
    ich habe die Studie jetzt auch gelesen. Tut mir auch schon leider um die Zeit. Sie ist es nicht wert, daß man sich darüber den Kopf zerbricht. Der Herr Menzel war mit Sicherheit nicht vor Ort, auch wenn er private Bilder aus der HafenCity einfügt. Bei ihm haben wir schon seit 2009 (Seite 21) eine Fahrradausleihstation - ja hallo wo denn? Drei weitere sollen folgen - ja hallo wo denn?
    Auf Seite 50 will er die soziale Mischung der Bewohnerschaft politisch steuern.......Zwangseinweisung durch die Saga oder was? Das macht man ja noch nicht mal mehr in Wilhelmsburg. In unserem Haus sind 50 % der Eigentumswohnungen vermietet, welche Mischung darf´s denn noch sein?
    Auf der gleichen Seite 50 schlägt er vor, den Kaiserkai nur für Anliegerverkehr prüfen zu lassen - alle Achtung! Das Schild steht seit 2 Jahren und wird mißachtet.
    Auf der Seite 49 geht ja auch munter durcheinander. Da sollte die "Zivilgesellschaft" mehr Rechte bekommen, dann stellt er fest, daß dies aber ein verfassungsrechtliches Novum wäre. Alles klar. Im Übrigen ist das Bezirksamt immer die unterste politische Ebene, insbesondere seit es keine eigenständigen Ortsämter mehr gibt und die waren eh nicht für Bebauungspläne zuständig.


    Nun, viel Lärm um nichts. Das ist keine Studie, sondern scheinbar nur aus Zeitvertreib oder aus Daseinberechtigungsgründen erstellt.
    Er hätte mal Nachhaltigkeit betreiben können und auf die Verschwendung von Papier verzichten sollen.
    Bei der nächsten Studie sollte etwas genauer recherchiert werden!


    Schönen Tag noch.....
    hafenliebe

    Es gab zunächst (eine Woche nach der Widmung glaube ich) eine Art 'Übergangsknöllchen', auf dem darauf hingewiesen wurde, dass die Strasse seit dem 13.8. gewidmet ist und dass Falschparken jetzt Knöllchen nach sich zieht (sinngemäß). Inzwischen sind die Strafzettel, die dort verteilt werden 'echt'.

    ....oh wie schön. Wer so ein Knöllchen ergattert, sollte es aufbewahren - das wird sicher mal Seltenheitswert bekommen.....Wenn es das so sehe auf dem Kaiserkai, hat die Polizei wohl nicht so viele davon... 8)
    Viele Grüße
    Hafenliebe

    @ Neu-Elb und Petra
    Danke für die Info - so wie befürchtet. Ich denke es ändert sich erst und vielleicht etwas wenn - analog zum Sandtorkai - die Parkuhren aufgestellt sind. Dann kommen die Jungs eventuell aus den Puschen..... :cursing:

    ..........heute habe ich Zettel an den Auto, die ja wie immer vor dem Oval stehen gesehen. Konnte aber nicht feststellen, ob von der HafenCity GmbH (die wohl gar keine Zettel mehr verteilen dürfen.....) oder Polizei.
    Zum Thema Parkuhren: damit´s hilft, müßten sie wohl auch auf den Gehwegen aufgestellt werden,
    aber dann tut´s ja auch den Nachbarn weh. :D
    Schönen Freitag noch wünscht
    hafenliebe

    Moin,
    vor nunmehr 8 Tagen sollten die Bauarbeiten beginnen.......Bin ich schon so abgestumpft, dass ich den Lärm nicht mehr höre und Baufahrzeuge nicht mehr erkenne oder was ist da los. Still ist das Wasser, keine Höllenmaschinen sind zu sehen - wahrscheinlich arbeiten die zu unserer Schonung unter Wasser - ich finde das sehr rücksichtsvoll.
    Nun, Spaß beiseite: Was ist da wirklich los, wieder einmal Bauverzögerungen, wartete man nur auf schöneres Wetter, um uns auch den Spätsommer zu vermiesen? Ist der Anleger dem Rotstift zum Opfer gefallen?


    Gruß Hafenliebe ?(

    Hallo,
    vielleicht haben es andere Hafencity-Bewohner auch schon bemerkt: Die Kreuzfahrtschiffe "tuten" fast gar nicht mehr, wenn sie ablegen, sondern erst vor den Landungsbrücken. Ich finde dies sehr schade, weil es nicht mehr auf die Abfahrt hinweist. Sind wir Bewohner scheinbar zu uninteressiert an der Abfahrt (bin ich wohl möglich eine der wenigen die es interessiert?), dass es sich für die Schiffe nicht lohnt zu tuten oder hat sich etwa jemand wegen der Lautstärke beschwert?
    Wer weiß etwas darüber oder weiß eine Telefonnummer,die es wissen könnte?
    Bei diesem schönen Wetter wünsche ich noch schöne Pfingsttage....
    Hafenliebe