Posts by Sumatra2010

    Nach etwas suchen konnte ich noch folgende Informationen finden ... wobei der Name Cruise Investment hier nicht genannt wird:


    ___________________________________________________________________________________________________________________________


    Announced 04/15/14Sumatrakontor Building in HafenCity
    Merger/AcquisitionThe
    Blackstone Group L.P. (NYSE:BX) acquired Sumatrakontor building in
    HafenCity from TMW Immobilien Weltfonds, managed by TMW Pramerica
    Property Investment GmbH on April 15, 2014.



    BBN's price was unchanged after the transaction was announced on 04/15/14.
    Investor / BuyerThe Blackstone Group L.P.


    Creditor / LenderTMW Immobilien Weltfonds
    TMW Pramerica Property Investment GmbH


    (Bloomberg Businessweek)


    ___________________________________________________________________________________________________________________


    http://www.immobilien-zeitung.…-sumatrakontor-in-hamburg

    Nachdem die Überseequartier Beteiligungs GmbH im November 2011 das Sumatrakontor an die TMW Pramerica Property Investment GmbH übergeben hat, wurde das Sumatrakontor nun erneut verkauft. Der neue Eigentümer ist die Cruise Investment S.á.r.l. in Luxemburg. Konnte man über TMW noch so einiges im Internet herausfinden (Internetseite etc.) ist über die Cruise Investment dort nichts herauszufinden.


    Das Sumatrakontor wird zwar weiterhin von der HIH Property Management GmbH betreut aber von dort ist keine Aussage über den neuen Vermieter zu bekommen - auch ist nicht geplant diesen vorzustellen. Die neue Kontonummer zur Überweisung der Miete wurde aber schon mitgeteilt ;)


    Auf Nachfrage gab es zumindest einen Handelsregisterauszug aus Luxemburg, der aber so gut wie keine weiteren Informationen enthält. Lediglich das Gründungsdatum 24.03.2014, eine Kapitalsummer von 12.500 Euro, sowie Management durch Bre/Management 7 SA, Luxemburg (über die aber auch nicht viel herauszufinden ist).


    Ich bin gespannt wie sich dieser Vermieter gegenüber seinen Mietern verhalten wird.

    Ich kann Marc-O-Polo und HCH in ihren Aussagen nur unterstützen und wundere mich über den massiven Widerstand gegen ein paar Container. Man stelle sich vor es ginge hier darum Bäume zu pflanzen, dann wären die Vögel morgens schon zu laut, das Laub ein Problem etc. und der Tipp wäre dann mit dem Auto woanders hin zu fahren :D


    Tatsächlich gehe ich - habe auch kein Auto mehr aufgrund der Nähe zum Arbeitsplatz - seit zwei Jahren immer zu den Containern am Chilehaus ... bin es aber langsam leid. Natürlich versuche ich möglichst viel Pfandflaschen zu kaufen, aber irgendetwas ist immer ohne Pfand.


    Vanillefee : Ich hab das hier nicht für so problematisch gehalten - eher für eine Selbstverständlichkeit, kann mein 'Problem' aber lösen indem ich die paar Flaschen/Gläser in den normalen Hausmüll werfe, da es im Haus keine andere Option geben wird oder draussen in die normalen Abfalleimer. Das ist sicherlich nicht optimal - sorgt aber für Frieden.

    Dass die im Kesselhaus sofort sagen können, warum es in der HafenCity nicht geht, war zu erwarten. Ich finde allerdings, dass es genug Flächen in Nähe der Bürohäuser gibt und auch der Bereich um St. Annen bietet sich an. Des Weiteren ist die Anwohnerzahl in der HafenCity noch nicht so hoch, dass es ständig lautes Glasklirren geben wird.


    Die Idee mit der Regelung im Haus hört sich zwar gut an, wird aber zumindest von unserer Hausverwaltung in Bezug auf Glas nicht umgesetzt. Die Idee mit Edeka finde ich interessant, da Edeka wie bereits gesagt auch Geld mit dem Verkauf verdient ... fraglich ist aber ob Edeka dort einspringen soll, wo das Quartiersmanagement versagt bzw. sich verweigert.

    Manchmal frage ich mich ob das Management der HafenCity - insbesondere das Überseequartiersmanagement - aus Menschen besteht, die überhaupt wissen was ein Quartier tatsächlich braucht. Ich wohne schon seit zwei Jahren hier und die meisten Sachen, die hier auf dem Boulevard gemacht werden, sind mehr als fragwürdig und eine Geldverschwendung sondergleichen. Es scheint, dass das Quartiersmanagement (nebst Berichterstattern aus der HafenCity) sich lieber Sektgläser schwenkend auf irgendwelchen Gallerie Eröffnungen sieht ... sich dann aber keine Gedanken macht, wo die ganzen Flaschen bleiben sollen und damit meine ich jetzt nicht den genannten Personenkreis, sondern richtige Flaschen.


    Laut Auskunft der Stadtreinigung Hamburg würde diese schon gerne Altglas Container in der HafenCity aufstellen, bekommt hierfür jedoch keine Erlaubnis bzw. Stellflächen bereit gestellt, da Altglas Container nicht zum Bild der HafenCity passen. Sicherlich, normale Altglas Container mögen das hippe Stadtbild verschandeln, es gibt jedoch auch unterirdische Modelle, die kaum auffallen würden. Statt nur partytechnisch an der Flasche zu hängen, sollte sich das Quartiersmanagement nun endlich einmal Gedanken machen, wo der Wertstoff Glas bei uns abgegeben werden kann, um tatsächlich von Nachhaltigkeit in der HafenCity sprechen zu können. Zudem bin ich mir sicher, dass die Einweihung einer Altglas Sammelstelle in der HafenCity gebührend gefeiert werden kann.

    Ich kann das - von Tiger zu Tiger ;) - nur bestätigen. Da waren kaum Leute drin. Die Einnahmen dürften die Ausgaben also nicht gedeckt haben ... somit hat sich ein erneuter Aufbau dieser HafenCity Attraktion für die Zukunft von selber erledigt ... natürlich könnte man es noch mal mit einer Achterbahn versuchen :D

    Hallo Hafenhase,


    ich wohne schon seit dem 01.08. im Sumatrakontor ... so richtig fertig ist es hier halt noch nicht aber noch ein paar Wochen und dann ist es sicherlich ruhiger. Zum 01.08. sind 10 Wohnungen bezogen worden und ich denke ab 01.09. hat sich das ganze hier jetzt verdoppelt.


    Das mit dem Tiger hab ich erst später gesehen ... ich bin aber definitiv ein Sumatratiger ... insofern sind Verwechslungen ausgeschlossen. :D


    Gruß aus dem Sumatrakontor :)

    tolle Aussicht, vielleicht..?!

    Also, die Aussicht ist tatsächlich okay, wobei sich der Genuß in Grenzen hält. Sind ja nur so 8 Minuten für 5 Euro und die Hälfte der Zeit ist man eh unten ;) ... nun will ich aber nicht pessimistisch sein und sage, dass das Glas natürlich halb voll ist und jeder einmal die HafenCity von oben sehen sollte. Das eine Mal reicht dann auch und im nächsten Jahr können die das Teil ja zwischen den Elbbrücken platzieren. ^^


    Ich bin allerdings froh, dass im Virginia noch keine Fenster sind, sonst würde mich das Lichtmonster wohl in den Wahnsinn treiben. So sehe ich es nicht und wir wissen ja "Out of sight, out of mind". :D

    Hallo, ich wohne seit 01.08. im Sumatra Kontor ... also der Baulärm hier ist erträglich und dass sich die Eröffnung verzögert, kann ja jeder sehen da bis auf die Deutsche Bank noch keiner der Läden startklar ist. Wobei die Bank nicht wirklich interessant ist und sich meine Vorfreude über eine weitere Dat Backhus Filliale, sowie E-Plus in Grenzen hält. Interessanter ist da schon Rossmann und der Supermarkt, der ins Sumatra kommt. Welcher es genau werden wird, konnte ich aber noch nicht in Erfahrung bringen. Schönen Gruß vom Überseeboulevard :)