Posts by dipego

    Mir kommt es hier so vor, als ob einige aus der HafenCity eine „Gated Community“ (abgeschlossene, bewachte Wohnanlage – in der Ruhe und Ordnung herrscht) machen wollen und sich gleichzeitig wundern warum die HC von außen als „Reichenghetto“ o. ä. gesehen wird.


    Ich finde es schon etwas befremdlich wenn hier Menschen derart beobachtet werden, das öffentlich mitgeteilt wird (sogar mit Foto) wann wer mit wem nachhause kommt, wo und wann er einen Freund abholt, und welche Straßen er in der Innenstadt entlang fährt.


    Hat schon mal jemand von Euch gehört das in Eppendorf oder Altona ein privater Wachdienst patroulliert und horcht ob aus irgendwelchen Wohnungen laute Musik kommt und dann sofort die Polizei ruft? Ich jedenfalls nicht, und das ist auch gut so… (ich fahre übrigens keinen Ferrari ;) )

    So wie ich den Flyer der Cyclassics verstehe, ist es am Sonntag Mittag nicht möglich die HafenCity mit dem Auto zu verlassen bzw. zu erreichen?!


    Oder weiß jemand wie ich gegen 11 Uhr die HC per Auto verlassen kann? Und gibt es einen Weg wie ich 2-3 Std. später zurückkommen kann?


    Danke.

    Da jeglicher Bezug fehlt, ist Ghandi wirklich eine sehr schlechte Wahl.


    Hier ein weiterer Vorschlag (mit Bezug zum Ort der Brücke):


    Klaus Störtebeker
    Seeräuber, enthauptet auf dem Hamburger Grasbrook


    und noch einer:


    Felix Mendelssohn Bartholdy
    (1809 in HH – 1847), Komponist der Romantik

    Moin Zusammen,


    heute läuft in den Kinos der Film "Vater Morgana" an (u. A. mit Christian Ulmen und Felicitas Woll).
    Gedreht wurde im Sommer 2009 zum Teil in der HafenCity. Speziell in einer mir sehr bekannten Wohnung... ;-)



    Es wird ja hier in der Gegend viel gefilmt, nur meistens weiss man nicht was gerade gedreht wird, und wo man es sehen kann. Daher diese Info an alle Interessierten.


    Ich kenne den Film noch nicht, daher ist dies nicht als Filmtipp zu verstehen.


    Schöne Weinhnachtstage an Alle...
    Dirk




    Quote

    Am Ende werden sie jedoch immer wieder aus eigenen Reihen zum ersterben gebracht, da es offensichtlich als "uncool" gilt, in der Hafencity für sich das gleiche Recht auf Lebensqualität in Anspruch zu nehmen, wie es andernorts jederzeit als selbstverständlich empfunden wird.
    Das betrifft nicht allein die unregulierten Verkehrsströme, sondern auch künstlerische Darbietungen auf öffentlichem Straßengrund bis in die sehr späten Abendstunden. Die in jedem anderen Wohngebiet als unsäglich unterbunden würden.


    Das kann man so nicht vergleichen.


    Ich bin zwar der Meinung, man sollte EINMALIGE Veranstaltungen wie letztens auf den MPT, tolerieren. Das bedeutet aber noch lange nicht das ich DAUERHAFTE Probleme, z. B. Verkehrschaos durch Falschparker o. ä., einfach so akzeptiere. Hier müssen im Sinne aller, Besucher und Bewohner, Lösungen gefunden werden.


    Ich hoffe hier auf Positives von der genannten Veranstaltung.

    Na, wenn man diese Ankündigung so liest, hört es sich so an als wenn das nicht unbedingt große Fans des HafenCity-Projekts sind.


    Da sich wohl nun mehrere Anwohner über den "Lärm" beschwert haben und die Polizei daraufhin das Ganze scheinbar gestoppt hat, haben wir uns denen genau von der Seite gezeigt, wie sie es wohl von den Bewohnern der "Insel der Glückseligen" erwartet haben. Neue Freunde haben wir so wohl nicht gewonnen.


    Mein Musikgeschmack war das zwar auch nicht, aber ich habe einfach die Fenster geschlossen, und fertig.


    Ich denke, etwas mehr Toleranz und weniger Spießbürgertum würde uns gut stehen.


    Gruß
    Dirk

    Meine Wohnung ist auch in Richtung M.P.-Tower.


    Die helle Beleuchtung der Garageneinfahrt ist wirklich übertrieben. Weniger wäre hier mehr.


    Über die dauerhaft beleuchtete, ebenfalls sehr helle Werbetafel von Unilever war ich auch schon sehr verwundert. Schreibt sich das Unternehmen doch auf die Fahnen äußerst umweltfreundlich sein zu wollen. Abgesehen vom unnötigen Stromverbrauch, gehört eigentlich Vermeidung von Lichtverschmutzung ebenfalls zum Umweltschutz.


    Meine zwar nicht aktive, aber zumindest passive Unterstützung eines Schreibens an die Verantwortlichen gebe ich hiermit bekannt.


    Vielleicht wird das Forum ja auch von denen gelesen und lassen Reaktionen folgen.

    Für alle die sich an dem Qualm stören habe ich einen Tipp:


    Fenster zumachen, während der Qualm Richtung Wohnung zieht...
    Sich freuen, dass man aus der eigenen Wohnung einen tollen Blick auf schöne alte Schiffe hat...
    Fenster wieder aufmachen, wenn das Schiff und der Qualm weg sind...
    Das wars...


    Gruß
    Dirk

    Falls sich jemand fragt wo der Ponton ist, von dem aus die Kaimauer am Strandkai erneuert wird, hier die Antwort:





    Das Ganze geschah in der Nacht zum Samstag. Gegen 5:00 Uhr kam dann u. a. die Feuerwehr und hat den Schaden behoben.





    Hier hat wohl jemand zu sehr ans Wochenende gedacht und die korrekte Sicherung des Pontons vergessen...




    Gruß


    Dirk

    Die Musik kommt tatsächlich von der anderen Seite der Elbe.


    Zwischen dem Steinwerder Hafen und dem Hansahafen ist am Ende der Afrikastrasse eine Wiese direkt am Wasser. Dort sitzen Leute die sich von der Musik berieseln lassen und das ein oder andere Getränk zu sich nehmen.


    Die Musikboxen sind recht gewaltig und reichen daher aus um auch uns in der HafenCity daran teilnehmen zu lassen.


    Da der Ort recht schwierig zu finden ist, gehe ich davon aus das das Ganze wohl ein "geheimer" Insider Treff ist.




    Dirk

    Die genannten Probleme sind den Verantwortlichen doch wohl von Anfang an bekannt gewesen, oder? Wieso wurde dann bei allen Planungen die Marina mit einbezogen und ist auch heute noch auf "Hafencity.com" zu sehen?


    Da ich gerne ein Liegeplatz für mein Boot direkt vor der Haustür haben wollte, war die Marina für mich ein Grund für den Umzug in die Hafencity. Und wenn sie nun scheinbar nicht gebaut wird, finde ich es mehr als schade.


    Noch etwas wundert / erschreckt mich: Der Schlick vor unserer Haustür ist Sondermüll??? Leben wir also auf einer Sondermülldeponie???


    Ich denke, wenn das so stimmt, muss die Stadt doch dafür sorgen das dieser Sondermüll irgendwo deponiert wird wo keine Menschen wohnen und eventuell gefährdet werden.


    Dirk

    Hallo,
    weiß jemand wann endlich die Marina -Yachthafen- im Grasbrookhafen gebaut wird?
    Wenn schon die Kaimauern gerade erneuert werden, hätte man doch parallel den Bau des Yachthafens einplanen können.


    Wäre doch schön wenn neben dem Traditionshafen (leider momentan ja recht leer) auch der Hafen für die moderneren Schiffe endlich fertiggestellt werden würde. Warum wurden die beiden Häfen nicht gleichzeitig gebaut?


    Dirk

    Hier eine Idee wie man Auswärtige zusätzlich auf das Parkverbot auf der Strasse hinweisen könnte. Die Schilder am Anfang des Kaiserkai's reichen ja wohl offenbar nicht aus.


    Wie ich mich erinnere hat die Stadt Hamburg vor, die farbliche Kennzeichnung der Bordsteinkanten einzuführen. Um so, wie in vielen anderen Ländern auch, auf Parkplätze und Parkverbotszonen hinzuweisen.
    Hamburg möchte hier Vorreiter sein um so u. A. den Schilderwald etwas zu reduzieren.


    Warum sollte die Hafencity, bzw. der Kaiserkai nicht die erste Strasse mit so einer Kennzeichnung sein?


    Ich weiß zwar nicht wie weit die Planungen für die Einführung in Hamburg sind, aber da wir ja noch eine "Privatstrasse" sind, kann eine Einführung ja unabhängig von den behördlichen Regelungen stattfinden.


    Wäre doch ein schöner Test für die Stadt. Außerdem könnte so der Öffentlichkeit unser Parkproblem bekanntgemacht werden, und gezeigt werden das die HafenCity ein innovativer und moderner Stadtteil ist?!


    Grüße
    Dirk

    Vielleicht ist dieser Tipp ja für den Ein oder Anderen interessant:


    Bei "HafenCityNews" wird zwar schon auf eine ähnliche Internetseite hingewiesen, aber ich habe eine weitere gute entdeckt:


    Unter " Marinetraffic " findet man eine Seite, die live bzw. leicht zeitverzögert fast alle Schiffsbewegungen weltweit und natürlich auch vor unseren Fenstern anzeigt.


    Interessant für alle, die wissen wollen was für ein Schiff gerade vorbeifährt, anlegt oder gleich auftaucht. Man findet hier auch Infos und Fotos über die Schiffe. Besonders erstaunlich finde ich, dass sogar die Geschwindigkeit der einzelnen Schiffe angezeigt wird.


    Gut ist, man muss nichts downloaden und es kostet nichts.



    Grüße
    Dirk

    Dann habe ich also gestern doch richtig vermutet.
    Denn als ich gegen Mittag aus meiner Tiefgarage fuhr, sah der Kaiserkai ganz anders aus... Es war plötzlich eine richtig große Strasse, mit viel Platz und keiner Notwendigkeit entgegenkommenden ausweichen zu müssen.
    Abschlepper hatte ich zwar nicht gesehen, aber ich dachte mir schon das sie hier am Vormittag schon viel zu tun gehabt haben müssen.


    Mir tun die abgeschleppten natürlich leid, denn billig ist das nicht, aber es geht wohl nicht anders.


    Vielen Dank an die Verantwortlichen für diese Aktion.
    Das ist doch ein schönes Beispiel dafür, daß dieses Forum etwas bewirken kann.


    Gruß
    Dirk